Home / Magazin  / Was sind nochmal Chucks?

Was sind nochmal Chucks?

Sneakers für Sie und Ihn

Chuck Taylor All Stars, weltweit bekannt als „Chucks“, sind flache, leichte und sehr bequeme Schuhe, die ursprünglich aus strapazierfähigem Leinenstoff angefertigt wurden, heute jedoch auch aus anderen Materialien hergestellt werden. Sie sind mit einer flexiblen, rutschfesten Gummisohle, einer ebenfalls aus Gummi bestehenden weißen Schuhspitze, praktischen Schnürriemen und zwei an der Schuhinnenseite platzierten Luftlöchern ausgestattet. Diese Luftlöcher sind, genau wie die Öffnungen für die Schnürriemen, mit schmalen, haltbaren Metallringen eingefasst. Ein wichtiges Merkmal der Original- Chucks ist das runde, auffällige und gut sichtbare Marken-Logo, das stets auf die Schuhe appliziert wird und auf dem „Converse All Star Chuck Taylor“ zu lesen ist.

Das amerikanische Unternehmen Converse Rubber Shoe Company wurde im Jahre 1908 von Marquis Converse gegründet und produzierte im Jahre 1917 die ersten Basketballschuhe und „Vorreiter“ der späteren Chucks, mit dem Namen „All Star“. Doch erst durch die Ideen und die Kreativität des amerikanischen Basketballspielers Charles Hollis Taylor alias Chuck Taylor, der gleichzeitig Mitarbeiter des Unternehmens war, begannen im Jahre 1923 die Erfolgsgeschichte und der anschließende, weltweite Siegeszug der Chucks.

Nach wie vor sind Chucks die Klassiker unter den Sportschuhen, denn sie besitzen Kultstatus, sind die meistverkauften Turnschuhe weltweit und kamen nie aus der Mode. Sie behielten ihre Attraktivität, ihre Lässigkeit und ihre Aussagekraft. In ihrer jahrzehntelangen Geschichte blieben Chucks für ihre Besitzer der Ausdruck für Unabhängigkeit, Freiheit und Veränderung. Das Tragen von Chucks unterstreicht nach wie vor die Individualität und ist ein sichtbares Zeichen für Widerstand, Protest und eine ganz persönliche Weltanschauung.

Chucks werden zu jedem Outfit getragen und passen sich jedem Anlass an. Sie sind zeitlos und solide, schlicht und neutral, können aber auch extravagant, ausgefallen und stilvoll, verspielt oder elegant wirken. Individualisten bemalen oder beschriften ihre Chucks nach eigenen Wünschen und Vorstellungen und unterstreichen mit ihrer Kreativität die Einzigartigkeit dieses Schuh-Klassikers.

Der Hersteller bietet Chucks in drei Varianten an. So kann zwischen flachen, hohen und extrahohen Chucks gewählt werden. Bei flachen Chucks bleiben die Fußknöchel frei. Die hohen Modelle reichen bis über die Knöchel hinaus, während die extrahohen Ausführungen Schäfte besitzen, die lässig umgestülpt werden können. Bis zum Jahre 1966 wurden Chucks nur in den Farben Weiß und Schwarz produziert. Heute können sie in vielen verschiedenen Farbvariationen erworben werden; sie sind mit Strasssteinen verziert, besitzen eine doppelte „Zunge“ oder verfügen über dekorative Schnürungen, die mit glitzernden Goldfäden durchzogen sind. Mittlerweile bestehen Chucks nicht nur aus hochwertigem Leinenmaterial, sondern werden auch aus edlen Glatt- und weichen Nappalederarten hergestellt.