Home / Magazin  / Townmaster – der Stiefel für coole Männer

Townmaster – der Stiefel für coole Männer

Schuhe-Magazin: Ratgeber, Nachrichten, Infos, Tipps

Ein Klassiker unter den Stiefeln für Männer ist der Townmaster. In ihm vereinigen sich der Chelsea- oder Beatle-Boot und der Motorradstiefel im Look der 60er-Jahre. Ein auffälliger, sportlich-lässiger Look, den auch Prominente wie zum Beispiel George Clooney tragen.

Das Besondere am Townmaster ist die Verarbeitung. Die Stiefeletten werden aufwendig genäht und lassen sich dadurch sehr angenehmen tragen. Das liegt an der ungewöhnlichen Nähtechnik. Die Innenseite der Sohle, die sogenannte Brandsohle, und der Stiefelschaft werden so miteinander vernäht, dass diese Naht gleichzeitig ein weiteres Stück Leder einfasst, das rund um den Stiefel läuft. Dieser Stiefelteil ist seinerseits an der Sohle befestigt, und zwar an einer Zwischensohle. Das alles sorgt für sehr guten Halt.

Diese ungewöhnliche Verarbeitung hat ihren Preis, sorgt aber für einen lang anhaltenden Tragekomfort. Der Townmaster ist sehr langlebig, robust und hält durch die stabile Vernähung die Fußform sehr gut. Gleichzeitig besteht das Material sowohl außen als auch innen aus angenehm weichem Leder, das bequem und beständig ist. Die Sohle ist je nach Ausführung aus Leder oder Gummi und rutschsicher. Der Reißverschluss sitzt am hinteren Teil des Stiefels, eine Lederschnalle läuft bei den aktuellen Modellen um die Ferse herum. Beides rundet den optischen Eindruck ab.

Dieser Stiefel ist etwas ganz Besonderes. Er ist cool, erstklassig (per Hand) verarbeitet, sportlich und lehnt sich an die 60er-Jahre an, ohne dabei aber altmodisch zu wirken. Und der Townmaster verträgt einiges an Belastungen, sodass sich die Investition lohnt. Ein extravaganter Spitzenstiefel für besondere Männer.