Home / Magazin  / Pferd? Grizzly? Haflinger setzt auf Natur

Pferd? Grizzly? Haflinger setzt auf Natur

Schuhe-Magazin: Ratgeber, Nachrichten, Infos, Tipps

Gewalkte Schurwolle, Wollfilz, Kork-Latex-Fußbetten, das klingt nicht nach einem Haflinger. Dennoch ist das Hufeisen das Unternehmenslogo des Schuhherstellers iesse-Schuh GmbH aus Goslar. Der Name der Marke: Haflinger. Statt Hufe und Beschläge nutzt das Traditionsunternehmen aber natürliche Materialien, um federleichte und die Wirbelsäule entlastende Schuhe zu kreieren.

Ein Welterfolg aus dem Hause Haflinger ist der klassische Hüttenschuh. Als Schuh für die Alm wurde er in den 1950er-Jahren designt, als Hausschuh ging er um die Welt. Ein weiteres Top-Modell von Haflinger ist der Grizzly. Weniger eine Bärentatze, als vielmehr ein schöner Wollfilzschuh, der bärige Eigenschaften hat. Die besondere Verarbeitung mit Wollfilz als Obermaterial ist ungewöhnlich, aber der Grizzly ist dadurch sehr natürlich und angenehm zu tragen. Denn Wolle nimmt Feuchtigkeit bis zum Eigengewicht auf und sorgt so selbst bei Schweißfüßen für ein Wohlfühlklima im Schuhbett. Ein echter Bärenpelz sozusagen. Im Winter ist Wollfilz zudem behaglich warm, im Sommer angenehm kühl. Zehengriff und Kugelverse haben ihren Platz im Kork-Latex-Fußbett und eine Beschichtung der Sohle verhindert ein Ausrutschen des Grizzlys.

Die Kollektion von Haflinger umfasst viele weitere Schuhe, die besonders als Hausschuhe geeignet sind. Bei der Verarbeitung setzt das Unternehmen aber nicht nur auf natürliches Material, sondern auf qualifiziertes Personal, das sein Handwerk versteht. Die Jahreskollektion ist echtes Schuhhandwerk, auch wenn die Materialien ungewöhnlich bleiben. Die aktuellen Modelle heißen Soft, Alaska, Karl, Paul und Torben. Alle besehen aus Wolle und bieten das typische Wohlfühlklima der Schuhe von Haflinger, das auch den Hüttenschuh und den Grizzly so beliebt macht.