Home / Magazin  / Leoparden-Look – tierisch angezogen

Leoparden-Look – tierisch angezogen

Schuhe-Magazin: Ratgeber, Nachrichten, Infos, Tipps

Die Herbstmode wird wieder sehr vielfältig. Für jeden Geschmack gibt es einen Stil, dem nach Herzenslust gefrönt werden darf. Einer davon hat deutliche Anklänge nach Afrika: der Leoparden-Look oder auch Leo-Print.

Der Name verrät schon, um was es geht. Leopardenmuster sind ein Trend im Herbst 2010. Dieser besonders tierische Look ist nicht auf Schuhe und Stiefel beschränkt, sondern zieht sich durch alle Kleidungsteile und Accessoires.

Hier lassen sich wirklich schöne und interessante Akzente setzen, die gut kombiniert sehr individuell und stark wirken. Dabei ist aber eine ganz wichtige Regel zu beachten: nicht zu viel! Wer eine Bluse im Leo-Print-Stil trägt, dazu eine Leoparden-Handtasche und dann noch Stiefel mit Leopardenfellimitat, der wirkt nicht gut und modisch angezogen, sondern plump. Besser ist es, einzelne Kleidungsstücke oder nur Leo-Stiefel zu tragen und diese mit passenden Farben zu kombinieren.

Stiefel im Leopardenmuster

Bei Schuhen und Stiefeln ist der Leoparden-Look nicht auf das natürlich aussehende Muster beschränkt. Abwandlungen gibt es auch mit Schwarztönen, Blau- und Grautönen oder in Weiß und Beige. Die Vielfalt an Farbmöglichkeiten findet sich in den einzelnen Schuhen und Stiefeln wieder und trägt dazu bei, dass es für fast jeden Anlass einen farblich passenden Schuh gibt. Besonders gut eignen sich Stiefel, um den Leoparden-Look zu tragen. Ein entsprechend eingefärbtes Kunstfell zieht sich dann bis zum Knöchel oder bis zu den Knien am Bein hoch und wirkt leicht exotisch. Kombiniert mit engen Jeans wirken diese Stiefel unglaublich gut. Aber auch klassische Damenschuhe oder Stiefeletten können mit Leopardenmuster wirklich wild und tierisch gut aussehen.