Home / Magazin  / Laufbandtest – fachlicher Rat nach Video

Laufbandtest – fachlicher Rat nach Video

Schuhe-Magazin: Ratgeber, Nachrichten, Infos, Tipps

Der Frühling ist da. Die Menschen strömen nicht nur vermehrt ins Freie, sondern sie fangen auch wieder verstärkt an zu joggen. Viele Läufer benutzen aber nur Standardlaufschuhe, die nicht optimal auf ihre Bewegung abgestimmt sind. Deshalb ist beim Kauf von Laufschuhen fachlicher Rat besonders wichtig. Gutes Verkaufspersonal kann die Stärken und Schwächen des Fußes erkennen und passende Schuhe empfehlen.

Dabei wird gerne das Laufband benutzt, um die Bein- und Fußbewegung des Läufers zu analysieren. Dieser geht ohne Schuhe auf das Gerät und beginnt zu laufen. Schon wenige Sekunden reichen normalerweise aus. Die Bewegung wird dabei auf Video gefilmt. Der Fachverkäufer kann so bei der Betrachtung erkennen, wie der Fuß aufkommt, wie gerade das Laufverhalten ist und zu welcher Seite der Fuß beim Abrollen „drückt“. Es wird einfach festgestellt, wo die Belastungen am größten sind. Daraus ergeben sich bestimmte Eigenschaften, die der Laufschuh mitbringen sollte. Vorausgesetzt der Läufer ist auf ebenen Strecken unterwegs. Benötigt man einen Stabilitätsschuh, einen Dämpfungsschuh oder einen Bewegungskontrollschuh? Diese Fragen kann eine Laufbandanalyse beantworten.

Mit den so gewonnenen Erkenntnissen wird ein guter Schuhverkäufer passende Modelle heraussuchen können, die der Läufer anprobiert. Ist ein gut sitzender Schuh dabei, geht es damit im Zweifelsfall noch einmal auf das Laufband, um die Bewegung erneut zu beurteilen. Auf diese Weise lässt sich der perfekte Schuh zum Laufen finden. Denn so wichtig wie die Kondition und die Streckenführung beim Laufen sind, so sehr kann ein guter Laufschuh die Bewegung des Läufers (unter-) stützen und Belastungen vermeiden helfen.