Home / Magazin  / Herbst ist Wanderzeit – Schuhpflege beachten

Herbst ist Wanderzeit – Schuhpflege beachten

Herbstzeit ist Wanderzeit!

Im Herbst ist ideales Wanderwetter. Die Temperaturen sind meistens angenehm, die Sonne schaut immer mal wieder zwischen den Wolken hervor und an guten Tagen bleibt der Regen aus. Optimale Voraussetzungen, um Berghänge hinaufzuwandern und vielleicht die eine oder andere Querfeldeinstrecke zu wählen. Immerhin lassen sich dort auch schöne Waldpilze finden, die zur Jahreszeit eine Delikatesse sind. Doch wer wandert oder nur in den Wald geht, sollte anschließend auch seine Schuhe richtig pflegen.

Es ist nicht damit getan, hochwertige Wanderstiefel oder gute Schuhe einfach auszuziehen und in die Ecke zu stellen. Denn die Feuchtigkeit und der Schmutz sind nicht nur unansehnlich, sondern greifen nach und nach auch das Material an. Da gerade gute Outdoor-Schuhe hochwertig und damit teuer sind, sollten sie auch gut gepflegt werden, denn dann halten sie über viele Jahre.

Grober Schmutz kann schon in Pfützen oder Wasserläufen abgewaschen werden. Später hilft eine weiche Bürste, das Leder und die Sohle ordentlich zu reinigen. Reinigungsmittel sind dagegen tabu: Wasser reicht völlig aus. Anschließend müssen die Schuhe und Stiefel gut trocknen, damit das Leder und das übrige Material nicht rissig werden. Das heißt auch: Einlegesohlen herausnehmen und bei großer Feuchtigkeit im Inneren einfach Zeitungspapier hineinlegen, das saugt die Feuchtigkeit heraus. Spröde wird das Leder dagegen, wenn es direkt an der Heizung trocknet.

Sobald die Wanderschuhe trocken sind, können sie mit einem Wachs behandelt werden, das glättet das Leder und macht es widerstandsfähig. Zum Schluss wird der gesamte Schuh oder Stiefel mit Spray bis zum Schaftende imprägniert.