Home / Magazin  / Gabor kommt mit Rauhleder

Gabor kommt mit Rauhleder

Gabor

Einer der größten deutschen Schuhhersteller bringt im Herbst/Winter 2011/2012 viel Rauhleder: Gabor. Die neue Kollektion wird geprägt von verschiedenen Lederarten, die fast schon wild und unbearbeitet wirken.

Weiches Glattleder, Nubukleder finden sich in der Schukollektion wieder, werden aber gebrushed, gefettet und gewachst und erhalten so einen „Used-Look“. Dazu kommt immer wieder viel Rauhleder zum Einsatz. Eine spezielle Bürstung verleiht aber selbst diesen Materialien eine Art Glanzledereffekt. Die interessante Kombination setzt sich auch durch die Details der Kollektionen fort und bietet ein Wechselspiel von Eleganz und winterlicher Zweckmäßigkeit.

Trotz des leicht wilden Charmes der Schuhe bleibt der Absatz zentral. Selbst sportliche Schuhe haben eine gewisse Absatzhöhe und häufig sind es bei den Damenschuhen Keilabsätze, die das Bild mitprägen. Das passt allgemein zum Trend der Kollektion von Gabor, die auf deutlich sichtbaren Sohlen fußen, die durchaus in Ansätzen zum Plateau-Schuh anwachsen können.

Neben Ballerinas und Pumps in einem elegant-lässigen Mix sind es bei den Damen erneut Stiefel, die im kommenden Herbst und Winter das Bild bestimmen werden. Gabor setzt weiter auf Stiefel mit verschiedenen Schaftweiten von eng bis sehr weit. Die Varianten beim Stiefelschaft sind zahlreich. Häufig wird er mit Fell und Accessoires betont, was zusätzliche Frische in das neue Design bringt.

In den Modellen der gesamten Kollektionen wird mit dekorativen Elementen wie Nieten, Kegel oder Balken gespielt. Auch Spangen und Schnallen sorgen für Akzente und letztlich ist der Schnitt interessant. Bei den Stiefeln werden die Leisten runder und breiter, bei flachen Schuhen bleiben sie elegant und schmal.