Home / Magazin  / Einen Gutschein verschenken – für Schuhe!

Einen Gutschein verschenken – für Schuhe!

Schuhe-Magazin: Ratgeber, Nachrichten, Infos, Tipps

Auf der Suche nach passenden Geschenken stehen viele Menschen vor einem Rätsel. Was soll man nur dieses Jahr zum Geburtstag schenken? Dabei kann auch ein scheinbar wenig attraktives Geschenk für helle Freude sorgen. Denn mit einem Gutschein kann man gar nichts falsch machen. Ein Gutschein unpersönlich? Von wegen. Persönlicher kann man nicht schenken. Denn der Beschenkte kann sich in aller Ruhe ein Geschenk nach seinem Geschmack aussuchen und sich so einen Herzenswunsch erfüllen.

Für modebewusste Menschen sind Gutscheine für Online-Shops natürlich besonders interessant. Denn hier kommt nicht nur das Shoppingerlebnis im überschaubar sortierten Laden hinzu, sondern das Stöbern durch das fast grenzenlose Angebot des jeweiligen Online-Shops. Die größeren Anbieter haben immerhin mehrere Zehntausend Produkte auf Lager. Ganz besonders Schuhe sind dabei ein Sortiment, bei dem viele Modelle erst miteinander verglichen werden und das Stöbern so zum Einkaufserlebnis wird.

Gutscheine sind bei fast allen Online-Shops für Schuhe verfügbar. Neben einigen Aktionsgutscheinen, die über Internetportale gestreut werden, sind es aber gerade die Geschenkgutscheine, die dem Beschenkten eine Freude machen. Denn damit kann er für einen bestimmten Betrag „kostenlos“ einkaufen. Findet er Schuhe, die etwas teurer sind, kann er den Gutschein dennoch nutzen und den Restbetrag aus eigener Tasche begleichen. Die Entscheidung über das Geschenk und damit die Verwendung des Gutscheins hat allein der Beschenkte. Anders als bei verschenkten Schuhen passen dann Farbe, Modell und Größe auch genau.

Einen Gutschein für Schuhe zu kaufen ist ganz einfach. Große Online-Shops wie Amazon oder Zalando machen es vor. Der Gutschein wird ganz normal ausgewählt, indem ein fester Betrag gewählt wird. Dann wird die Auswahl an der Kasse ganz normal bezahlt. Die meisten Online-Shops für Schuhe verschicken den Gutschein sogar per Post, womit der Beschenkte tatsächlich nicht nur einen per E-Mail übertragenen Gutscheincode, sondern ein „echtes“ Geschenk in der Hand hält.