Home / Magazin  / Der Winterschlussverkauf 2011 hat begonnen

Der Winterschlussverkauf 2011 hat begonnen

Sale - Shopping in der City und im Internet

Was mal der Winterschlussverkauf war, wird heute Sale genannt. Der „gesetzliche“ WSV ist zwar abgeschafft, aber noch immer räumt der Handel Ende Januar die Lager, um Platz zu schaffen für die Frühjahrsmode. Das gilt auch für Schuhe. Insgesamt wollen sich 75 Prozent der Einzelhändler am sogenannten freiwilligen Winterschlussverkauf 2011 beteiligen. Der läuft seit dieser Woche und wird den Kunden purzelnde Preise bescheren. Damit beginnt er sogar eine Woche früher als üblich. Aber für den Handel ist dieser Termin perfekt. Die Winterware muss raus!

Auch im Schuhhandel, ganz besonders bei Online-Shops, werden zum Teil drastische Preisreduzierungen im Winterschlussverkauf 2011 zu erwarten sein. Nachlässe von 50 Prozent sollten in fast allen Shops auf eine breite Palette von Markenschuhen zu bekommen sein. Die Rabatte sollen nach Erwartungen des Handels teilweise 70 Prozent erreichen. Da zugleich der Winter noch nicht vorbei ist, bietet sich für die Konsumenten im Winterschlussverkauf eine hervorragende Möglichkeit, sich mit sehr günstigen und dennoch hochwertigen Winterschuhen und Winterstiefeln einzudecken.

Echte Schnäppchenjäger haben beim Winterschlussverkauf gute Chancen, viel Geld zu sparen. Denn die Preise werden meistens in Etappen gesenkt. Erst am Ende wird es die vollen Nachlässe im Angebot geben. Wer Nerven hat und warten kann, bekommt am Ende die dicksten Schnäppchen. Aber wer zu lange wartet, kann am Ende auch leer ausgehen. Ratsam ist es, nicht nur die Preisentwicklung genau zu beobachten, sondern auch die Entwicklung der Lagerbestände von den Wunschschuhen. Das ist besonders gut bei einigen Online-Händlern möglich, die in ihren Shops den Lagerbestand anzeigen.

Besonders schlaue Käufer vergleichen die Trends des kommenden Winters mit den Angeboten aus dem Winterschlussverkauf. Denn für die zweite Jahreshälfte wird ein Preisanstieg bei Schuhen prognostiziert. Für knallharte Rechner gilt es also, jetzt günstig zuzuschlagen und dabei Schuhe und Stiefel zu kaufen, die im kommenden Winter noch aktuell sind.