Home / Magazin  / Der GPS-Schuh kommt

Der GPS-Schuh kommt

Schuhe-Magazin: Ratgeber, Nachrichten, Infos, Tipps

Einen sehr durchdachten Schuh mit einem überraschenden Zweck hat die amerikanische Firma Aetrex erfunden und zur Marktreife gebracht. Es handelt sich dabei um den sogenannten „GPS Shoe“, ein Sport-/Freizeitschuh, der über ein eingebautes GPS verfügt.

Ziel von Aetrex war es, GPS-Signale mit dem Schuh so zu verbinden, dass eine Ortung der den Schuh tragenden Person möglich ist. Im Auge hatten die Designer Demenzkranke. Diese sind in ihrer Wahrnehmung gestört, haben aber einen verstärkten Bewegungsdrang. Daher passiert es immer wieder, dass demente Senioren das Haus oder eine Einrichtung verlassen und sich verirren. Mit dem GPS im Schuh soll es möglich sein, in diesen Fällen die Person schnellstmöglich wiederzufinden und nach Hause zu bringen.

Die GPS-Technik sitzt im hinteren Teil des Schuhs. Im Fersenbereich ist ein kleiner GPS-Empfänger eingebaut, der Satellitensignale empfängt. Über eine ebenfalls dort eingelassene Mobilfunkeinheit sendet das Gerät Signale aus, die über einen Zentralcomputer erfasst und im Internet abrufbar sind. Mit den Daten können die Dementen dann gefunden werden. Für die Signalerfassung wird derzeit eine Gebühr von monatlich 35 bis 40 Dollar fällig.

Aetrex ist mit dieser Technologie Vorreiter. Die Zahl dementer Menschen nimmt durch den demografischen Wandel stetig zu. Vom altersgerechten Schuh verspricht sich der Hersteller einen langfristigen Erfolg. Der Einsatz ist jedoch nicht auf demente Menschen beschränkt. Auch Sportler können von der Entwicklung profitieren. Aetrex arbeitet bereits an GPS-unterstützten Trekking- und Laufschuhen.

Der „GPS Shoe“ ist in den USA bereits im Handel. Die Einführung in Europa hat der Hersteller für die kommenden Monate angekündigt.