Home / Magazin  / Businessschuhe – Schlichtes für Männer

Businessschuhe – Schlichtes für Männer

Herrenschuhe

Schuhe sind besonders im Arbeitsleben ein sehr wichtiger Aspekt des Auftretens. Banker oder Versicherungsmakler mit Sandalen? Undenkbar! Was also trägt Mann bei der Arbeit? Businessschuhe sind eine sichere Wahl für Menschen, die einen repräsentativen Job haben, in dem Sie auch optisch überzeugen müssen.

Einfachste, aber ebenso wichtigste Regel für die Businessschuhe: Schlicht und elegant müssen sie sein. Optisch außergewöhnliche Schuhe sind nicht gern gesehen und fallen unangenehm auf. Besser sind klassisch schwarze und in der Form schlichte Halbschuhe. Das versteht sich im Grunde von selbst, da Businessschuhe einen guten Anzug oder eine Kombination modisch vervollständigen. Zwar passen zum grauen Anzug durchaus auch braune Schuhe, bei der Arbeit sollte aber Schwarz getragen werden. Schwarz passt immer, zu allen Gelegenheiten und zu allen Uhrzeiten. Nicht umsonst gibt es einen Spruch, der Braun nach 18 Uhr verbietet.

Das Material sollte ein echtes und glattes Leder sein. Wildleder oder Kunstleder werten das Auftreten gegebenenfalls sogar ab. Auch die Nähte sollen unaufdringlich sichtbar sein, dürfen aber gerne dem Schuh eine besondere Note geben. Absolut untauglich sind dagegen Schuhe mit einer auffälligen Farbkombination, luftigen Lochmustern oder deutlichen Verzierungen. Ähnliches gilt für die Sohle. Diese muss möglichst flach sein, dicke Absätze wirken wie Trekking-Schuhwerk und sind alles andere als „businesslike“. Im Geschäftsleben ist eben kein Platz für Freizeitschuhe. Aber dennoch müssen Businessschuhe bequem sein, denn die Füße stecken üblicherweise mehr als acht Stunden in ihnen. Hier gilt es, ein bequemes Paar zu finden, das zusätzlich die ideale Kombination von Zurückhaltung und Eleganz ausstrahlt.