Blücher
Blücher Herrenschuhe
Brogues
Herren-Brogues braun
Budapester
Eleganter Budapester fuer Herren mit Brogue-Design
Derby
Hochglanz Herren-Derby braun und schwarz
Herren Sandalen
Herren Sandale TIMBERLAND 43162 Outdoorsandale
Herren Schnürschuhe
Dockers by Gerli schwaz nappa-Leder
Herren Slipper
Think Schuhe Guru Herrenslipper 85691
Herren Sportschuhe
MASTER OF FASTER LOW OUTDRY LTR BM3696 406 1
Herren Stiefel
Timberland Premium brauner Herren-Stiefel
Herren Stiefeletten
Think 85696-00 Herren Stiefeletten
Oxford Herrenschuhe
Timberland Earthkeepers Oxford 84532 Klassische Halbschuhe
Winterstiefel
Sorel Herrenstiefel Mad Boot Lace NM1755 224

Angebote:

Herrenschuhe

Herren-Brogues braunBei den Herrenschuhen hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Vorbei sind die Zeiten, in denen es ausreichte, dass „er“ ein Paar schwarze Schuhe daheim hatte, das wirklich für alle Anlässe herhalten musste – und oftmals dementsprechend auch noch danach aussah! Und selbst wenn der Schuhtick eher den Frauen nachgesagt wird, gibt es mittlerweile einige Männer, die gar nicht mehr so weit davon entfernt sind. Denn: der Mann von heute nennt eine Reihe an verschiedenen Herrenschuhen sein Eigen und kombiniert diese jetzt sogar mit den unterschiedlichsten Outfits – je nach dem, ob es sich um Job, Freizeit oder auch Hobby handelt. Herrenschuhe gibt es als eleganten und sportiven Schnürschuh – trendige Stiefelette – bequemen Sneaker und Sportschuh oder auch als Stiefel.

Eher für die Freizeit sind die so genannten Schlupfschuhe, in den man(n) ganz leicht und einfach hineinschlüpfen kann (auch „Slipper“ genannt). Prädestiniert dafür ist z.B. der Bootsschuh, der erst seit gut 30 Jahren auch „an Land“ als bequemer und leichter Freizeitschuh bekannt ist – auch die Mokassins zählen zu dieser (Schuh)Art. Individuellen Männern ist der Schnallenschuh bekannt. Und der lässt sich ganz ähnlich verschließen, wie das beim Gürtel und der Hose geht – eben nur mit einer Schnalle. Die bekanntesten Herrenschuhe sind dagegen die Schnürschuhe, die sich mit einem Schnürsenkel verschließen lassen. Dieser wird durch Ösen bzw. Schlaufen gefädelt und in der Regel mit einer Schleife verschnürt.

Ganz schön männlich: Herrenschuhe.

Beim Schnürschuh werden übrigens zwei Schnürungen unterschieden. Dabei gibt es die geschlossene Schnürung, bei der das Obermaterial direkt „in“ den Schuh vernäht wurde. Dazu zählt z.B. der „Oxford“, der in der Regel mit glattem Oberleder (bzw. einem anderen Material) und einer Zehenkappe gearbeitet ist. Mit dem kann „er“ sich übrigens fast überall sehen lassen. Bei der offenen Schnürung ist das Material jeweils an den Seiten aufgesetzt. Dazu zählen die (Schuh)Arten „Derby“ oder „Blucher“, die z.B. ins Büro passen und gleichzeitig auch als Freizeitschuh genutzt werden können. Übrigens: in Sachen Material hat sich bei den Herrenschuhen nicht so viel verändert: das Leder ist hier weiterhin die ungeschlagene Nummer Eins!