Donnerstag, 13. Dezember 2012

Winterschlussverkauf startet am 21. Januar 2013



Der brancheneinheitliche Winterschlussverkauf startet am 21. Januar 2013 und dauert wie jedes Jahr zwei Wochen. Darauf weist die Interessenvertretung des Schuheinzelhandels BDSE hin. Dieser Termin ist ein gemeinsamer Werbetermin des Einzelhandels, um mit satten Rabatten die letzte Preisreduzierungsphase einzuläuten, bevor die Lager geräumt werden. Anschließend nimmt der Handel die Kollektionen für Frühjahr und Sommer in das Sortiment auf.

Die Bedeutung des Schlussverkaufes sinkt jedes Jahr, da viele Händler schon während der Saison mit großen Nachlässen um die Gunst der Kunden buhlen. Die großen Reduzierungen wie noch vor Jahren üblich bleiben daher meistens aus. Dennoch besteht die Möglichkeit, viele Schnäppchen zu machen. Das gilt umso mehr, da die Termine für den Winterschlussverkauf und Sommerschlussverkauf zwar relativ spät in den Jahreszeiten liegen, aber die Witterung durchaus noch einen Bedarf an saisonaler Bekleidung und Schuhen bei den Kunden weckt.

Der Winterschlussverkauf 2013 ist zum Beispiel eine gute Gelegenheit für Konsumenten, Winterstiegel günstig zu erwerben, die sonst eine dreistellige Summe kosten. Besonders wichtig wird es jedoch sein, die Preise zu vergleichen, denn die Rabattschlacht wird täglich neue Tiefstpreise bescheren und auch der Online-Handel wird erfahrungsgemäß die ohnehin günstigen Preise noch einmal deutlich reduzieren. Während der Handel also die Lager räumen möchte, können Konsumenten sich im Wintersschlussverkauf günstig mit aktueller Mode eindecken, die auch eine Saison später noch angesagt ist.

Aber auch schon vor Weihnachten haben Konsumenten die Möglichkeit, im Einzelhandel und in Online-Shops Schuhe und Stiefel zu günstigen Preisen zu erwerben. Denn die Konkurrenzsituation einerseits und der Schnee in weiten Teilen Deutschlands andererseits lassen die Preise vor dem Fest schon ordentlich purzeln.
 

Aktuelle Angebote: